SI-Mototherapie®

SI-Mototherapie® =  Sensorische Integration plus Motopädie, d.h. die Verknüpfung der Basis-Sinne mit den Stärken des Kindes.

Auf freiwilliger Basis wird dem Kind die Fähigkeit vermittelt, seine Sinne/Wahrnehmungen zu Fähigkeiten zu verknüpfen, die wir als LERNEN (Wachsamkeit, Aufmerksamkeit, Motivation,  problemlösendes Handeln) bezeichnen.

Das Hauptziel liegt in der Wahrnehmung: vestibulär, taktil/-kinästhetisch, auditiv, visuell, motorisch mit Auswirkung auf SPRACHE.

Vorab findet immer eine SI-Motodiagnostik® statt, um Schwächen und Ressourcen des Kindes festzustellen und einen individuellen Therapieplan zu erstellen.

Zielgruppe:

Kleinkinder, Vor- und Schulkinder mit:

  • Sprachstörungen
  • Hyperaktivität
  • Konzentrationsstörungen
  • Lese-Rechtschreibstörungen/-schwäche
  • Bewegungsstörungen
  • Rechenschwäche
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Störungen im Sozialverhalten